BauBlogs.com
Bautagebücher aus ganz Deutschland

Finnla Holzhaus Erfahrungen


Finnla Holzhäuser – Das Unternehmen

1981 gegründet startet das noch sehr kleine Unternehmen in die Immobilienverkaufswelt. Im Laufe der 1980er und 1990er entwickelt sich das Unternehmen zu einer mittleren GmbH und in den 1990ern von verschiedenen Gesundheitsinstituten auf besondere Gesundheitsempfehlungen hin positiv geprüft. Ab 2000 expandiert das Unternehmen mit Zweigstellen in Österreich (2000) und die Schweiz (2001).

In den späteren Jahren nach 2001 expandiert das Unternehmen weiter zu einem Großunternehmen mit Großhandelskonditionen und beliefert ganz Deutschland, Schweiz und Österreich. 2008 wird das Unternehmen vom Baustoffhersteller und Tocherunternehmen Firma Finnlamelli Oy (Finnland) schließlich aufgekauft und übernommen, die Produktpalette wird stark erweitert. Der Unternehmenshauptsitz der Finnla-Holzbau Ibach GmbH für Deutschland ist der Ort Ibach. Seit der Firmengründung werden Finnla-Häuser vor allem für Allergiker empfohlen, da durch die Verwendung von Holz als Baustoff ein gesunderes Klima (Austausch von Sauerstoff, Wärme etc.) entsteht, als bei anderen Baustoffen.

Hausangebote von Finnla

Markenzeichen des Unternehmens ist das individuelle Planen und Realisieren von Massiv-Holzblockhäusern (einschalig / zweischalig) bzw. Holzständerhäusern, die zusammen mit den Bauherren entworfen und erstellt werden. Die Bauherren sollten sich jedoch bewusst sein, dass das Erbauen eines Finnla-Hauses die nötige Eigenleistung erfordert, zwar stellt Finnla gern Monteure, jedoch können auch diese nicht die ganze Arbeit allein leisten und sind lediglich beim Montieren des Rohbaus tätig. Für den Komplettaufbau (Rohbau und Innenbau) kann jedoch ein ganzes Montageteam zur Verfügung gestellt werden.

Der Kunde kann auf der Webseite oder in der Filiale durch einen Mitarbeiter beraten aus 4 verschiedenen Häusertypen wählen: Massiv-Blockhaus, Selbstbauhaus, Architektenhaus und Holzständerhaus. Aus diesen 4 Grundtypen kann der Kunde letztlich noch viele vorgefertigte Musterhäuse wählen, die er entweder direkt in Order gibt oder auf deren Basis ein eigener Entwurf angefertigt wird. Für den Innenrohbau kann für jedes Element (Treppe, Fensterrahmen etc.) ein eigene Holzart gewählt werden.

Erfahrungen mit der Firma Finnla finden sich im Netz und die Anzahl der gebauten Finnla-Häuser in Deutschland spricht für sich.