BauBlogs.com
Bautagebücher aus ganz Deutschland

Die Pflichten des Bauherren

Die Pflichten des Bauherren lassen sich grob in zwei Teile gliedern. Der erste Teil ist der dem eigentlichen Bauvorhaben vorausgehende Abschnitt, während Teil zwei die eigentliche Bauphase darstellt.

Pflichten des Bauherren vor Beginn des Bauvorhabens
Bauen, nutzen und ändern sind grundsätzlich genehmigungspflichtig. Daher muss der Bauherr vor Beginn einen Bauantrag bei der zuständigen Behörde stellen und sich diesen genehmigen lassen. Dabei gilt es zu beachten, dass der Antrag und die sonstigen baulichen Unterlagen von einem dafür zugelassenen Fachmann wie einem Architekten erstellt worden sind. Ausnahmen hierzu regeln die einzelnen Landesbauordnungen. Eine weitere Pflicht besteht in der Beauftragung der für das Vorhaben notwendigen Fachleute, sofern der Bauherr nicht selbst die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten besitzt. Nicht zu vergessen ist die Pflicht, auch den Beginn des Bauvorhabens der zuständigen Behörde zu melden. In dieser Phase können auch die notwendigen Versicherungen bereits abgeschlossen werden. Zu diesen Versicherungen zählen die Feuer-Rohbau-Versicherung, die Haftpflicht für Grundbesitzer, die Bauherrenhaftpflicht und die Bauleistungsversicherung. Weitere Pflichten sind das Anbringen des von der Starße aus gut sichtbaren Baustellenschildes und die Benennung des Bauleiters und Koordinators.

Pflichten des Bauherren während der Bauphase
Hierunter fallen zum Beispiel die Pflicht zur Meldung entdeckter Altlasten oder Kultur- und/ oder Bodendenkmäler, des Baufortschrittes oder der Fertigstellung. Ebenfalls ist für die Verkehrssicherungspflicht gemäß BGB und für die entsprechenden Sicherungsmaßnahmen auf der Baustelle zu sorgen. Auch die Pflicht zur Kontrolle und Prüfung, um eventuelle Mängel zu rügen und ausbessern zu lassen, ist in diesem Abschnitt zu erwähnen. Weiterhin besteht für den Bauherren die Pflicht, das errichtete Objekt abzunehmen und die Bezahlung aller am Vorhaben beteiligter Unternehmen, sofern nicht schon geschehen, vorzunehmen.